Mobil Navi
Start
  1. > Wobei können wir Ihnen helfen?
  2. > Schmerzen
  3. > Bandscheibenvorfall

Bandscheibenvorfall

Bandscheibenvorfall

Ein Bandscheibenvorfall ist zumeist mit starken Rückenschmerzen, Bewegungseinschränkungen und Empfindungsstörungen verbunden.

Da ein Bandscheibenvorfall häufig mit Fehlbelastungen, Überlastungen und fehlerhaften Bewegungen verbunden ist, sollten Sie bei dessen Behandlung auf eine stärkende Therapie in Kombination mit Physiotherapie und gezielten Krafttraining setzten.
 

Wieder fit trotz Bandscheibenvorfall: Profi-Ruderer Jakob Zwölfer

Jakob Zwölfer erlitt nach seinem Vize-Europameistertitel einen Bandscheibenvorfall. Im TRINCUM wurde er sowohl medizinisch als auch trainingstherapeutisch behandelt. Anschließend konnte er wieder fit und gesund in den Spitzensport zurückkehren.

Video:
Play

Woran erkenne ich einen Bandscheibenvorfall?

Ein Bandscheibenvorfall äußert sich meist durch mehrere Symptome, erste Anzeichen dafür machen sich oft früh bemerkbar und können in ihrer Intensität variieren.

Bei starken Schmerzen im Rücken, den Beinen und der Hüfte sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Um einen Bandscheibenvorfall ausschließen zu können, sollte Ihr Arzt ein Röntgenbild der Wirbelsäule, eine Computertomografie (CT) sowie eine Magnetresonanztomographie (MRT) durchführen.
 
Häufige Symptome:
  • Beschwerden im Bereich der Halswirbelsäule
  • Starke oft in die Arme oder Beine ausstrahlende Schmerzen
  • Reflex- und Empfindungsstörungen (Taubheitsgefühle auf der Haut, Muskelreflexe)
  • Gangunsicherheit
  • Bewegungseinschränkungen bis hin zu Lähmungserscheinungen im betroffenen Bereich
  • Probleme der Beckenbodenmuskulatur: Harnverlust, Probleme beim Stuhlgang sowie Potenzstörungen

Präventionsmaßnahmen

Eine Tendenz zu Bandscheibenvorfällen kann sich sowohl durch intensive Abnützung entwickeln, als auch bzw. und vererbt werden. Ein gezieltes Ausgleichstraining, das den Rücken stärkt und entlastet, kann solchen Tendenzen entgegenwirken und für Ihre Rückengesundheit sorgen.    

Rückenübungen für Zuhause
→ Mehr erfahren

 

Training für die Rückengesundheit
→ Mehr erfahren
 

Trinicum-Training für einen gesunden Rücken

Nachhaltige Behandlung

Das TRINICUM hat sich auf die nicht-operative Behandlung von Bandscheibenvorfällen spezialisiert, da in den meisten Fällen eine Operation nicht notwendig ist. In der Therapie von Bandscheibenvorfällen setzten wir auf drei wesentliche Faktoren: medizinische, therapeutische sowie trainingstherapeutische Behandlungen.

Was passiert bei einem Bandscheibenvorfall?

Trinicum - Zentrum für Integrative Medizin und Schmerztherapie

Die menschliche Wirbelsäule enthält vierundzwanzig freie Wirbel, die unter anderem über dreiundzwanzig Bandscheiben miteinander verbunden sind. Die Wirbelsäule ist durchdrungen von Spinalnerven, welche wiederum über das periphere Nervensystem mit den Armen, Beinen und inneren Organen verbunden sind.

Die Bandscheiben sorgen dafür, dass sich die Wirbelsäule bewegen kann, und federn Stöße ab. Sie bestehen aus einer Knorpelfasern-Hülle und einem gelartigen Kern. Bei einem Bandscheibenvorfall wird das Gewebe zwischen den Wirbeln nach außen gedrückt. Drückt das ausgetretene Gewebe auf einen Nerv, entstehen Schmerzen. Je stärker dieses Gewebe auf den Nerv drückt, desto stärker sind die Schmerzen.

 

Wie entsteht ein Bandscheibenvorfall?

Trinicum - Zentrum für Integrative Medizin und SchmerztherapieZu einem Bandscheibenvorfall kann es durch jahrelange, intensive Abnützung und Fehlhaltung kommen. Allerdings kann auch eine ruckartige Bewegung, eine Verdrehung der Wirbelsäule oder andere Auslöser einen Bandscheibenvorfall verursachen. Die Schmerzen können dabei sowohl akut auftreten als auch stetig ansteigen.

Zu einem Bandscheibenvorfall kommt es meist im Bereich des unteren Rückens, seltener in der Halswirbelsäule oder der Brustwirbelsäule.

Starke Rückenschmerzen müssen nicht immer ein Indikator eines Bandscheibenvorfalls sein, sondern können andere Ursachen haben. Es ist daher unerlässlich, den Rücken samt Wirbelsäule genauestens zu untersuchen, um das Problem der Beschwerden ausfindig machen zu können.

 

Kreuz- und Rückenschmerzen
→ Mehr erfahren

 

Vereinbaren Sie Ihren Termin

Wir sind telefonisch Montag bis Donnerstag von 9:00 bis 18:00 Uhr und Freitag bis 15:00 Uhr unter +43 1 907 60 30 sowie jederzeit über das folgende Kontaktformular erreichbar.


Kompetenzzentrum für Kopfschmerzen

Fast jeder kennt das Thema Kopfschmerz und ist zumindest ab und zu davon betroffen. Doch Kopfschmerz ist nicht gleich Kopfschmerz. [ Mehr... ]

Nackenschmerzen und Nackenverspannungen

Der menschliche Nacken besteht aus vielen kleinen Wirbel- und Kopfgelenken sowie einem feinen Muskel- und Nervengewebe. Bereits kleinste Abweichungen und Dysbalancen können für Verspannungen und Schmerzen sorgen. [ Mehr... ]

Schmerzen im Brustraum

Brustraumschmerzen äußern sich häufig durch Druck und Blockierung sowie Atemnot. Diese Schmerzen treten oftmals ohne organische Ursachen (z. B. Herz-, Lungenkrankheit) auf. [ Mehr... ]

Kreuz- und Rückenschmerzen

Im Trinicum haben wir uns unter anderem auf die nachhaltige Behandlung von Kreuz- und Rückenschmerzen spezialisiert. [ Mehr... ]

Schmerzen im Hüft- und Leistenbereich

Hüft- und Leistenschmerzen werden häufig als dumpf bohrend beschrieben und sind oft morgens am stärksten. Durch Bewegung und Wärme werden die Beschwerden meist besser. [ Mehr... ]

Ellbogenschmerzen

Ellbogenschmerzen sind oft hartnäckig und werden häufig durch Überlastung verursacht wie z. B. Überbelastung des Armes bei sportlichen Aktivitäten (Tennisellbogen) oder dem Tragen schwerer Gegenstände. [ Mehr... ]

Hand- und Fingergelenkschmerzen

Schmerzen im Bereich der Hand- und Fingergelenke gehen meist mit starken Bewegungseinschränkungen einher. [ Mehr... ]

Knie- und Gelenkschmerzen

Knieschmerzen treten häufig bei Belastungen wie intensive Sportausübung oder langem Gehen auf, häufig ist eine druckempfindliche Stelle feststellbar.
[ Mehr... ]

Schmerzen im Fußbereich

Schmerzen im Fußbereich treten häufig bei Belastung auf, aber auch im Ruhemodus kann es zu einem meist brennenden oder stechenden Schmerz kommen. [ Mehr... ]

Arthrose-Kurztest für Patienten

Arthrose-Kurztest für PatientenGibt es bei Ihnen ein erhöhtes Risiko für eine Arthrose? [ Mehr... ]

Kiefer-Kurztest für Patienten

Dieser Kurztest ermöglicht Ihnen erste Anzeichen von CMD zu erkennen. [ Mehr... ]

Schmerzen im Kiefer- und Gesichtsbereich

Unklaren Kiefer- und Gesichtsschmerzen liegen oft Verspannungen oder Fehlfunktionen der Kiefer- und Kaumuskulatur zugrunde. [ Mehr... ]

Stress- und Leistungsschwäche

Akupunktur hat eine regulierende Wirkung auf das vegetative Nervensystem, das lebenswichtige Vitalfunktionen und Organe steuert. [ Mehr... ]

Dermatologische Beschwerden

Akupunktur wurde seit jeher für dermatologische und ästhetische Anliegen eingesetzt. [ Mehr... ]

Magen-Darm- Beschwerden

Durch ihre regulatorische Wirkung eignet sich Akupunktur hervorragend zur Behandlung von chronischen Magen-Darm-Erkrankungen wie Reizdarm. [ Mehr... ]

Allergien und Atemwegserkrankungen

Besonders die neuere westliche Akupunkturforschung hat sich intensiv mit HNO- Beschwerden befasst. [ Mehr... ]

Gynäkologische und urologische Beschwerden

Bei gynäkologischen und urologischen Beschwerden ist die Akupunktur eine besonders sanfte und schonende Behandlungsmethode. [ Mehr... ]

Migräne, Kopf- und Gesichtsschmerzen

Im Trinicum bildet die Akupunktur bei der Behandlung von Kopfschmerzen einen wichtigen Pfeiler unseres multidimensionalen Therapiekonzepts. [ Mehr... ]

Schmerzen des Bewegungsapparates

Wirbelsäulen- oder Gelenkschmerzen sind seit jeher eines der Haupteinsatzgebiete der Akupunktur. [ Mehr... ]

Behandlung von Hyperhidrose

gegen starkes Schwitzen mit Akupunktur [ Mehr... ]

Nackenschmerzen als Indiz für einen Bandscheibenvorfall

Nackenschmerzen als Indiz für einen BandscheibenvorfallVorsicht bei akut auftretenden Nackenschmerzen - Sie können ein Indiz eines bestehenden Bandscheibenvorfalls sein. [ Mehr... ]

Überbeweglichkeit der Nackenwirbel

Überbeweglichkeit der NackenwirbelDie vermutlich häufigste Ursache von Nackenschmerzen: die Überbeweglichkeit einzelner Wirbel. [ Mehr... ]

Blockierung der Wirbel

Eine zu geringe Beweglichkeit der einzelnen Wirbel kann eine Wirbelblockierung auslösen und dadurch Nackenschmerzen sowie Nackenverspannungen auslösen. [ Mehr... ]

Schmerzen und Verspannungen durch Überlastung des Nackens

Schmerzen und Verspannungen durch Überlastung des NackensZu viel oder falsche Bewegungen des Nackens können Überlastungsschmerzen hervorrufen. [ Mehr... ]

Erste Hilfe bei Kreuz- und Rückenschmerzen

Erste Hilfe bei Kreuz- und Rückenschmerzen​Starke, akut auftretende Rückenschmerzen können den Körper in seiner Beweglichkeit einschränken. [ Mehr... ]

Unspezifische Kreuz- und Rückenschmerzen

Unspezifische Kreuz- und Rückenschmerzen​Als unspezifische Kreuz- und Rückenschmerzen werden häufig Schmerzen bezeichnet, bei denen kein direkter Verursacher der Schmerzen ausfindig gemacht werden kann. [ Mehr... ]
Trinicum-Team
Gruppe von Ärzten und Therapeuten, die gemeinsam an einer gesamtheitlichen, schmerzmedizinischen
Problemlösung arbeiten.
Interaktiv
Wo tut‘s weh?
О Kopf
О Gesicht
О Nacken
О Rücken
О Becken
О Arm
О Bein
О Hand
О Fuß
О Bauch
О Brust
Close