Mobil Navi
Neues aus Medizin und Gesundheit
29.11.2021 08:00

Einschlaftipps: Was tun, wenn man nicht schlafen kann?

Einschlaftipps: Was tun, wenn man nicht schlafen kann?

Besser und schneller einschlafen, das gelingt nicht jedem per Knopfdruck. Was auch immer Sie am Schlafen hindert, wenige Vorgehensweisen helfen den persönlichen Zubettgeh-Rhythmus zu finden und Schlafprobleme zu mindern. Dr. Isabel Hoffmann-Wissenwasser, Neurologin im TRINICUM, erklärt in diesem Blog-Beitrag, was den Schlaf beeinflusst und wie Sie schneller einschlafen können.

Eine gute Schlafhygiene beginnt bereits vor dem Einschlafen und endet mit dem Aufwachen. Um Müdigkeit, Reizbarkeit und Leistungsabfall untertags vorzubeugen, gilt es der eigenen Schlafhygiene entgegen zu kommen und einen persönlichen Schlafrhythmus zu etablieren. Dafür ist es wichtig, dass man äußeren Faktoren, wie beispielsweise Umgebungslicht, oder inneren Faktoren, wie Sorgen oder Stress entgegenwirkt. Folgende sieben Einschlaftipps lassen verstehen, wie man schneller einschlafen kann.

1) Biorhythmus im Gleichgewicht halten

Regelmäßige Aufsteh- und Einschlafzeiten sorgen für Routine, an die sich der Körper gewöhnt. Diese sollten auch in Ausnahmesituationen, wie eine langandauernde Feier am Wochenende oder Schichtdienst beibehalten werden. Abweichungen von bis zu einer Stunde von der Regelzeit, fallen nicht groß ins Gewicht. Alles darüber hinaus sorgt dafür, dass der persönliche Schlafrhythmus aus dem Gleichgewicht kommt. Für den Schlafrhythmus förderlich sind auch regelmäßige körperliche Bewegung, denn vor allem in Berufen mit überwiegend sitzender Tätigkeit vermisst unser Körper physische Betätigung. Darüber hinaus sollten die Schlafräume natürlich verdunkelt sein, da Dunkelheit dem Körper die Schlafenszeit signalisiert. Sollte ein Mittagsschlaf von Nöten sein, sollte dieser vor 15 Uhr und für maximal 30 Minuten stattfinden.

2) Körperliche Erschöpfung anregen

Oftmals ist man am Abend durch einen stressigen Tag schon so erschöpft, dass man gar keiner körperlichen Aktivität mehr nachgehen möchte. Das ist für den Schlaf allerdings kontraproduktiv. Im Büro wurde der Geist untertags stark gefordert, aber der Körper ist am Abend noch nicht erschöpft. Indem man den Körper noch einmal richtig auspowert, wirkt man dem entgegen. Auch die bewusste Anspannung von einzelnen Muskelgruppen von Kopf bis Fuß, als progressive Muskelentspannung bekannt, wirkt sich positiv auf die Entspannung des Körpers aus. Im TRINICUM können unterschiedliche Körpertherapien zur Entspannung wahrgenommen werden.

3) Gehirnaktivität herunterfahren und Unruheauslöser vermeiden

Entspannt in den Schlaf zu gehen, bedarf auch der geistigen Ruhe. Es ist hinderlich vor dem Schlafen bedrohliche Nachrichten zu konsumieren, aufregenden Filme zu schauen oder fesselnde Bücher zu lesen. Das kann aufwühlen. Hingegen kann es helfen, entspannende Musik zu hören, wiederkehrende Gedankenspiele niederzuschreiben oder auch To Do Listen zu erstellen. Denn was festgehalten wurde, gilt für den heutigen Tag als erledigt und sorgt für die nötige Entspannung. Das klingt sehr einfach, ist es im Alltag aber oft nicht. Im TRINICUM können wir Sie dabei unterstützen körperliche und seelische Zusammenhänge zu verstehen und Lösungsansätze zu finden.

Auch autogenes Training oder ein Abendspaziergang wirken bereinigend. Wer sich bewusst entspannen möchte, kann auch gähnen. Dabei wird das Gehirn entspannt und die Müdigkeit geweckt. Weiteres Gähnen stellt sich dann von selbst ein. 

4) Das Bett ausschließlich als Bett nutzen

Das Bett ist als Rückzugsort gedacht und sollte auch so behandelt werden. Es dient ausschließlich dem Schlaf, aber keinesfalls als Kino, Leseecke oder Esstisch. Hier bedarf es einer klaren Psychohygiene. Das Bett soll im Gedächtnis als Ort ohne Stress assoziiert werden und keine Ausweichquartier für andere Aufgabengebiete sein.

Kann man nicht direkt einschlafen, lohnt es sich das Bett wieder zu verlassen und bei erneuter Erschöpfung wieder ins Bett zu gehen.

5) Rechtzeitig Abdunkeln

Vor allem durch die Bildschirmarbeit und die Verwendung von Smartphones sind wir immer häufiger blauem Licht ausgesetzt. Es ist kurzwellig und verfügt über viel Energie. Blaulicht spricht den menschlichen Körper wie Tageslicht an und wirkt in Form der Lichttherapie extremer Müdigkeit entgegen, indem es die Bildung des Schlafhormons Melatonin unterdrückt. Möchte man Schlafen, muss Gegenteiliges bezweckt werden. 
Damit Melatonin ausgeschüttet und der Körper müde wird, muss es dunkel sein. Es ist sinnvoll, bestenfalls zwei Stunden vor dem Schlaf den Raum abzudunkeln und keine Smartphones oder Bildschirme mehr zu verwenden. Sollte man auf Filme oder Serien am Abend nicht verzichten können, ist der Fernseher dem Streaming am Laptop aufgrund des Blaulichts vorzuziehen. Ein Anstrich mit violetter Farbe kann das Schlafzimmer zusätzlich abdunkeln.

6) Schwere Speisen und aufputschende Substanzen vermeiden

„Morgens wie ein Kaiser, mittags wie ein König und abends wie ein Bettler.“ Dieser Spruch beinhaltet viel Wahres. Wer am Abend nochmal in die Vollen geht und zu schwerem Fleisch oder Käse aber auch Rohkost greift, erhöht den Blutdruck (LINK KHK). Eventuell ist der Magen bereits im Ruhemodus und möchte die Nahrungsmittel nicht direkt verdauen. Um seinen Hunger dennoch zu stillen, ist es besser zu leichten Lebensmitteln wie Fisch, gegartem Gemüse sowie Erdäpfeln zu greifen. Auch mit pürierten Produkten kann man dem Magen Arbeit abnehmen.

Der Konsum von aufputschenden Substanzen wie Nikotin, Kaffee, Energiedrinks, grünem und schwarzem Tee sollte nach 15 Uhr vermieden werden, um eine Nachtruhe zu gewährleisten. Auch zu spät viel Wasser zu trinken ist kontraproduktiv. Denn wenn man in der Nacht die Toilette aufsuchen muss, wird auch die Nachtruhe unterbrochen. Im TRINICUM beraten wir Sie gerne individuell im Bezug auf Lebensmittel und Ernährung.

7) Warm Duschen

Mit einer warmen Dusche am Abend kann die Schlafqualität verbessert werden. Einerseits wäscht man sich den Schmutz und gedanklichen Ballast vom Körper und andererseits erweitert die Wärme des Wassers die Gefäße der Haut. Somit wird dem Körper eine gewisse Grundspannung genommen. 

Wer daraus ein Ritual macht, kann Stress regelmäßig abbauen. Bei Aromabädern ist allerdings Vorsicht geboten: Wählen Sie ein Entspannungsbad und keine anregenden Düfte.

Körperliche Ursachen beachten

Handelt es sich bei Ihrem Einschlafproblem nicht um ein einmaliges Ereignis, sondern um ein regelmäßig auftretendes Problem, sollten Sie dieses auf jeden Fall ärztlich untersuchen lassen. Es können körperliche Ursachen hinter den Einschlafproblemen stecken. Darunter fallen Diabetes, Schilddrüsenproblemen, Allergien oder Depression. 

Im TRINICUM widmen wir uns Ihren Beschwerden integrativmedizinisch und gehen dabei den Ursachen Ihrer Einschlafprobleme auf den Grund, anstatt lediglich Symptome zu lindern. Wir begleiten Sie sehr gerne zu Ihrer persönlichen guten Schlafhygiene. 

Im TRINICUM behandelt Sie: Dr. Isabel Hoffmann-Wissenwasser

Dr. Isabel Hoffmann-Wissenwasser im TRINICUM WienFrau Dr. Isabel Hoffmann-Wissenwasser ist es ein Anliegen auf die Beschwerden und Wünsche der PatientInnen ganzheitllich einzugehen. Als Neurologin und Allgemeinmedizinierin kombiniert sie dafür schulmedizinische Methoden mit Traditioneller Chinesischer Medizin (TCM). 

Traditionelle Chinesische Medizin
→ Mehr erfahren
 

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns unter: +43 1 907 60 30

#einschlafen #Schlafprobleme #Nikotin #Tee #Kaffee #Ernährung #Mittagsschlaf #blauesLicht #Schlafstörung


20.06.2022 07:00

Mit Coronatests sicher durch den Sommer

Mit Coronatests sicher durch den SommerZwar sind die meisten Corona-Regeln gefallen, doch liegt die Zahl der Corona-Infektionen nach wie vor hoch. Seinen Virusstatus zu kennen, ist nie verkehrt. [ Mehr... ]

30.05.2022 07:00

Mit Kitchen Medicine chronische Entzündungen lindern

Mit Kitchen Medicine chronische Entzündungen lindernUnentdeckte Entzündungsherde können schwerwiegende Erkrankungen auslösen. Die stille Entzündung "Silent Inflammation" äußert sich primär durch Antriebslosigkeit sowie Infektanfälligkeit und kann mit Lebensstilmodifikation und Ernährungstherapie verbessert werden. Judith Kraus, Ernährungswissenschafterin und Beraterin für TCM und Mikronährstoffe im Trinicum, verrät Ihnen wie Sie mit Ernährung Entzündungen vorbeugen können. [ Mehr... ]

#Immunsystem #Entzündung #Magen #Darm #Schlafstörung #Stress #Ernährung #SilentInflammation #Psychologie #Müdigkeit #TCM


16.05.2022 07:00

​Richtig und gesund fasten

​Richtig und gesund fastenWorauf es beim Fasten wirklich ankommt und wie Sie Ihren Körper mit gezielten Fastenkuren kräftigen können, erfahren Sie in diesem Blog-Beitrag. [ Mehr... ]

#fastenmittwoch #fastenzeit #healthylife #healthymindset #trinicum #stayhealthy #nutrition #ernährung #gesundheit


02.05.2022 07:00

Mit Akupunktur Hypersensibilität entgegenwirken

Mit Akupunktur Hypersensibilität entgegenwirkenOb Magengrummeln, Konzentrationsschwäche oder Kopfschmerzen – Betroffene der Multiplen Chemikaliensensitivität (MCS) suchen lange nach Behandlungsoptionen. Allgemeinmediziner und führender Akupunkteur, Dr. Johannes Hickelsberger, unterstützt die Betroffenen im Trinicum mit seinem Wissen aus 30 Jahren Traditioneller Chinesischer Medizin. [ Mehr... ]

#Akupunktur #Laser #Dysbalance #Meridian #Immunsystem #Schmerz #Kopfschmerz #Konzentrationsschwäche #Schwindel #MCS #MultipleChemikaliensensibilität


18.04.2022 07:00

Entspannungsübungen bei Schmerzen

Entspannungsübungen bei Schmerzen Hämmern, Pochen, Brennen, Kribbeln – sind Umschreibungen für die Wahrnehmung von Schmerz. Per se ist Schmerz etwas Gutes, da er den Körper darauf hinweist, dass Schaden droht. Bei chronischen Erkrankungen kann einem der Schmerz allerdings jahrelang begleiten. Manuela Hos, Klinische Psychologin im Trinicum, nennt Übungen, um mental gegen Schmerz anzukämpfen.
[ Mehr... ]

#Atmung #Aufmerksamkeit #Schmerz #Neurologie #Hos #Psychologie #KlinischePsychologin


04.04.2022 07:00

Dysbalance: Kräftigung der Kniegelenke

Dysbalance: Kräftigung der KniegelenkeDrehwinkelgelenke, wie das Kniegelenk haben die Eigenschaft Beuge-, Streck und Drehbewegungen zu erlauben. Dabei bilden die Ober- und Unterschenkel mit den Füßen eine stabile Einheit. Ist einer der beteiligten Muskeln geschwächt, kommt das ganze System ins Wanken. Nadine Dorner, Sportwissenschafterin und Trainingstherapeutin im Trinicum, empfiehlt in diesem Blogbeitrag Stärkungsübungen. Dr. Alexandra Kunz, Fachärztin für Physikalische Medizin und Rehabilitation, gibt Einblick in die Funktionsweise des Knies. Das Wissen um den Ausgleich einer Dysbalance hilft betroffenen Personen, wie beispielsweise nach der Operation eines geschädigten Meniskus, wieder zur Balance zu finden. [ Mehr... ]

#Dysbalance #Knie #Meniskus #Kreuzband #Training #Kniegelenk #Gelenk #Schmerz #Muskulatur #Muskel #Orthopäde #Physikalistin #Kunz #Dorner


07.06.2021 09:13

So gestalten Sie Ihr gesundes Home Office

So gestalten Sie Ihr gesundes Home OfficeDas Home Office ist gekommen, um zu bleiben: Vier von zehn ÖsterreicherInnen arbeiten derzeit von Zuhause — Tendenz steigend. Dabei können Bewegungsmangel durch fehlende Arbeitswege, falsche Büroausstattung und langes, falsches Sitzen zu Muskelabbau, Stoffwechselproblemen, Verspannungen und weiteren Gesundheitsschäden führen. [ Mehr... ]

#fit #gesund #homeoffice #bewegung #gesunddurchbewegung #sport #trainingstherapie


07.03.2022 07:00

Kranke Niere, krankes Herz - Die Niere als stiller Verursacher von hohem Blutdruck

Kranke Niere, krankes Herz - Die Niere als stiller Verursacher von hohem BlutdruckNiere und Herz bedingen sich gegenseitig. Erkrankungen beider Organe entlarvt der Bluthochdruck. Aber nicht alle kennen ihren Blutdruck. Dr. Heidemarie Puttinger, Fachärztin für Innere Medizin mit Zusatzfach Nephrologie, betont im Trinicum Blog das Einwirken auf den Bluthochdruck, um eine gesunde Nieren- und Herzfunktion aufrechtzuerhalten. [ Mehr... ]

#fit #gesund #homeoffice #bewegung #gesunddurchbewegung #sport #trainingstherapie


21.02.2022 07:10

Warum Vorsorge so wichtig ist

Warum Vorsorge so wichtig ist Gesundheitsrisiken und Krankheiten im Frühstadium rasch zu erkennen, erhöht die Heilungschancen. Dabei sind Vorsorgeuntersuchungen von großer Bedeutung. Einen Überblick über gängige Untersuchungen und Zusatzleistungen gibt Ihnen Dr. Simone Stierschneider, Ärztin für Allgemeinmedizin im Trinicum Blog. [ Mehr... ]

#Covid #Reha #Vorsorge #Gesundheitscheck #Uniqua #WienerStädtische #SVS #Donau #Blog #Krebs #Herz #Darm #Ernährung #Schlaf #Allgemeinmedizin #InnereMedizin


07.02.2022 07:00

Lippenherpes: Bei ersten Anzeichen aktiv werden!

Lippenherpes: Bei ersten Anzeichen aktiv werden!Eine schmerzhafte und nässende Wunde am Mund ist Personen mit Fieberblase mehr als bekannt. Alle Behandlungen zielen darauf ab, den Infektionsherd einzudämmen. Neben Creme, Salbe und Pflaster erweist sich die chemiefreie medizinische Lasertherapie als sehr effizient. Günther Castanetti, Heilmasseur und Behandler mit Softlaser im TRINICUM, gibt in diesem Beitrag Einblick in die Lasertherapie bei Fieberblasen und anderen Erkrankungen, die sich damit behandeln lassen. [ Mehr... ]

#Lippenherpes #Herbes #Fieberblase #Laser #Akne #Wundheilung #Arthrose


24.01.2022 07:00

Osteopathie: Wenn die Schulter schmerzt, die Ursache aber im Magen liegt

Osteopathie: Wenn die Schulter schmerzt, die Ursache aber im Magen liegtDen Selbstheilungsprozess des Körpers anzuregen, ist der Ansatz der Osteopathie. Mit bloßen Händen werden Funktionsstörungen der Muskulatur, Sehnen, Faszien und Knochen gelöst. Nachdem der Körper Störungen kompensiert, wird eine ganze Kaskade an Fehlstellungen ausgelöst. Hier sind chronische Schmerzen Symptome, deren Ursache oft an einer anderen Stelle sitzt. Erfahren Sie in diesem Trinicum Blogbeitrag mehr über Osteopathie von Physiotherapeutin und Osteopathin i.A. Nina Kerschbaumer. [ Mehr... ]

#chronischerSchmerz #Schulter #Schulterschmerz #Magen #Ernährung #Osteopathie #Therapeuten #Physiotherapie


24.01.2022 07:00

Jetzt Vorsorgen - die Pollensaison ist im Anflug!

Jetzt Vorsorgen - die Pollensaison ist im Anflug!Juckende Augen, eine tränende Nase, aber auch Husten und Niesreiz sind häufige Anzeichen für den Einsatz der diesjährigen Pollensaison. [ Mehr... ]

#Kopfschmerzen #TCM #Akupunktur


10.01.2022 07:00

​Long Covid Reha: Krafttraining für die Lunge?

​Long Covid Reha: Krafttraining für die Lunge?Unter Long Covid werden unterschiedliche Spät- und Langzeitfolgen einer Corona-Erkrankung verstanden. Zu solchen Beschwerden kann es sowohl nach einer schweren Corona-Erkrankung als auch nach milden Verläufen kommen. In beiden Fällen ist es wichtig, rechtzeitig ärztliche Hilfe aufzusuchen, damit keine Langzeitfolgen entstehen. Was Sie bei Ihrer Long Covid Reha beachten sollten und warum Krafttraining die geschwächte Lunge stärken kann, erfahren Sie in diesem Blog-Beitrag. [ Mehr... ]

#Longcovid #Langzeitcovid #Postcovid #Corona #Gesundheit #Reha


27.12.2021 07:00

Fit und immunstark durch die kalte Jahreszeit

Fit und immunstark durch die kalte JahreszeitMit speziell zusammengestellten Mikronährstoff- und Vitamin C-Hochdosisinfusionen kommen Sie gesund durch Herbst und Winter! Dr. Simone Stierschneider erklärt Ihnen, wie Sie jetzt Ihr Immunsystem optimal unterstützen und Krankheiten effektiv vorbeugen können. [ Mehr... ]

#trinicum #Vienna #wien #corona #covid19 #gesundheit #gesundheitwien #prävention #patienteninformation #infusionstherapie #immunsystem #vitamin #mikronährstoffe


13.12.2021 09:23

Leichte Übungen bei Osteoporose

Leichte Übungen bei OsteoporoseDer menschliche Körper strotzt vor Kraft, Beweglichkeit und Statik. Allerdings nimmt mit dem Alter der leistungsfähige Körperzustand mehr und mehr ab. Die Muskelmasse wird weniger und die Knochen schwinden. Alltägliche Bewegungen werden so für den Körper zu einer Belastungsprobe. Dem kann man mit Vitamin D-Präparaten und Training vorbeugen. Wie eine angepasste Trainingstherapie die Knochen ganz allgemein und insbesondere bei der Diagnose Osteopenie oder Osteoporose stärken kann, erfahren Sie vom Sportmedizinischen Betreuer Manfred Lehner. [ Mehr... ]

#Kniebeuge #Muskelzug #Hanteltraining #axialeBelastung #Sprung #Osteoporose #Kalziumhaushalt #Ausdauer #Intervalltraining #Knochen #Muskulatur #Osteopenie


17.11.2021 15:00

Den Covid-19-Alltag meistern

Den Covid-19-Alltag meisternSeit Ausbruch der Corona-Pandemie haben die Herausforderungen des Alltags stark zugenommen. Angst, Stress und Erschöpfung machen sich breit. Manuela Hos, klinische Psychologin im TRINICUM, zeigt Wege auf, wie man den Fokus auf Corona abschwächen kann und sich auf andere Interessen zurückbesinnt. [ Mehr... ]

#Angst #Psychohygiene #Corona-Pandemie #Covid-19 #SARS-CoV2 #Haltung #PowerPosing #Schlafstörung #Konzentrationsverlust


08.11.2021 16:09

Vom Gehen zum Laufen

Vom Gehen zum Laufen Körperliches Wohlbefinden lässt sich mit Ausdauersport und Muskeltraining steigern. Jedoch fällt der Einsteig oftmals schwer. Dr. Anton Wukovits erklärt, wie er übers Gehen gelingen kann. [ Mehr... ]

#Laufen #Gehen #Gelenke #Muskulatur #Ausdauersport #Kraft


28.10.2021 10:13

Minuten retten Leben: Früherkennung und Prävention bei Schlaganfällen

Minuten retten Leben: Früherkennung und Prävention bei Schlaganfällen Der Welt-Schlaganfall-Tag 2021 steht unter dem Motto "precioustime". Je schneller die Symptome erkannt werden, desto schneller kann man reagieren und vor unwiderruflichen neurologischen Schäden schützen. Dr. Isabel Hofmann-Wissenwasser im TRINICUM erläutert die Dringlichkeit der Prävention. [ Mehr... ]

#Schlaganfall #precioustime #Schlaganfalltag #Prävention #Früherkennung #Lähmung #Sprachstörung #Koordinationsstörung #Vorsorgeuntersuchung


13.06.2021 07:00

Wie trainiere ich richtig? Dank Spiroergometrie vom Anfänger zum Marathon

Wie trainiere ich richtig? Dank Spiroergometrie vom Anfänger zum MarathonBei vielen SportanfängerInnen, HobbysportlerInnen und SpitzensportlerInnen sind Laufen und Radfahren willkommene Ausdauersportarten. Häufig wird dabei auf derselben Strecke in gleichbleibender Geschwindigkeit trainiert, der Trainingsfortschritt bleibt dadurch klein bzw. aus. Wie Sie optimal trainieren können, um Ihren Trainingsfortschritt sichtbar zu machen und wie Ihnen die Spiroergometrie dabei helfen kann, erfahren Sie in diesem Blog-Beitrag von Nadine Dorner, Sportwissenschaftlerin und Trainingstherapeutin im TRINICUM. [ Mehr... ]

#Schlaganfall #precioustime #Schlaganfalltag #Prävention #Früherkennung #Lähmung #Sprachstörung #Koordinationsstörung #Vorsorgeuntersuchung