Essentielle Hypertonie

Essentielle Hypertonie

Hoher Blutdruck kann auch ohne Medikamente reduziert werden

Hoher Blutdruck auch essentielle Hypertonie genannt ist eine weit verbreitete Krankheit. 15-20 % aller Erwachsenen leiden daran. Im Frühstadium verursacht Hypertonie wenige Beschwerden, im Gegenteil, manche Betroffene erleben sich sogar als besonders aktiv und vital. Die Folgeschäden sind jedoch schwerwiegend und können sogar zum Tod führen.

Wenn Sie wegen Bluthochdrucks in Behandlung sind, ist Biofeedback die beste Unterstützungstherapie. Im Laufe des Trainings kann die Dosierung der Medikamente oft reduziert werden und etwaige Spätfolgen der Erkrankung werden eingeschränkt.

Grundsätzlich gilt: Je kräftiger das Herz schlägt und je enger die Gefäße sind, umso höher ist der Blutdruck.

Deshalb besteht das Biofeedbacktraining aus zwei wesentlichen Elementen:
Zum einen erlernt man, wie man mittels einer bestimmten Atemtechnik das Herz-Kreislauf-System entspannen kann. Zum anderen ermöglicht gezieltes Handerwärmungstraining wie man seine Körpertemperatur erhöhen und die periphere Durchblutung steigern kann.
Unsere Expertinnen
Gerlinde SeidlerGerlinde Seidler
Adademische Gesundheitstrainerin und Heilmasseurin,
Biofeedbacktrainerin
 
Mag. Kathrin MalekMag. Kathrin Malek
Biofeedbacktrainerin, Gründerin des Zentrums für Integrative Medizin
 


Wir in den Medien




        
  
  
  
  
» Biofeedback gegen Kopfschmerzen
      ORF Bewusst Gesund Beitrag »

  
» Mit Biofeedback auf Ö3 »

Kontakt


Like / Share Tweet Google +1
Über Uns Schwerpunkte © Zentrum für Integrative Medizin
Jetzt anrufen!
Impressum
© TRINICUM Zentrum für Integrative Medizin und Schmerztherapie
Schwarzenbergplatz 6 (Eingang Zaunergasse 1-3), 1030 Wien
Tel.: +43 (1) 907 60 30, Email: praxisintegrative-medizin.at