Mobil Navi
Start
  1. > Wobei können wir Ihnen helfen?
  2. > Arthrose
  3. > Wie entsteht Arthrose?

Wie entsteht Arthrose?

Wie entsteht Arthrose?

Wichtige Tipps von den TRINICUM Fachexperten

Unser Körper befindet sich rund um die Uhr im Einsatz, dabei werden verschiedene Körperteile beansprucht. Unsere Gelenke sind daher im Laufe des Tages einem stetigen Belastungs- und Entlastungsprozess ausgesetzt und verändern sich aufgrund ihrer Beanspruchung.

Sie passen sich ihren Belastungen an, verändern sich beispielsweise durch Verletzungen und können abgenutzt werden. Daher ist insbesondere für die tägliche Belastung der Gelenke ihr Umfeld wichtig. Während starke Muskeln die Gelenke schonen, beanspruchen kurze und schwächere Muskeln die Gelenke intensiver.

Eine der möglichen Gelenkveränderungen ist die sogenannte Arthrose. Die degenerative Gelenkerkrankung ist zunächst eine natürliche Reaktion auf eine häufige Beanspruchung der Gelenke und betrifft in einem geringen Ausmaß jeden Menschen. Etwa ab dem 30. Lebensjahr kann sich diese Gelenkveränderung jedoch rasant steigern und ein unnatürliches Ausmaß annehmen.
 

Erste Anzeichen einer Arthrose-Erkrankung

Zunächst werden leichte Schmerzen in bestimmten Körperregionen wahrgenommen, häufig davon betroffen sind Hüft-, Knie- und Fingergelenke. Diese Schmerzen steigen kontinuierlich an und hindern den natürlichen Alltag.

Kniearthrose und dessen Entstehung Der Körper reagiert automatisch auf diese Situation, indem sich die zu kurzen und bzw. oder zu schwachen Muskeln verkrampfen und die Belastung verlagert wird. Die betroffenen Muskeln werden somit weniger belastet und dadurch noch schwächer. Daher wird das Gelenk stärker beansprucht, was wiederum die Arthrose voranschreiten lässt. Dies beeinflusst wiederum die Muskeln negativ und die Arthrose-Erkrankung wird beschleunigt. Ein schlechter Stoffwechsel sowie eine gegebene Entzündungsneigung verschlechtern den Zustand zusätzlich.

Arthrose-Kurztest
→ Jetzt starten
Arthrose
→ Mehr erfahren
 

Wird bei einer Arthrose nicht medizinisch vorgegangen, kann die Erkrankung ungehindert voranschreiten. In einem solchen Fall fällt man schnell in den Kreislauf der Arthrose, denn die sie begünstigen Faktoren (der Zustand des Gelenkknorpels, der persönliche Stoffwechsel sowie die individuelle Entzündungsneigung und zusätzliche Belastungen) begünstigen sich wechselseitig.

 

Vereinbaren Sie Ihren Termin

Wir sind telefonisch Montag bis Donnerstag von 9:00 bis 18:00 Uhr und Freitag bis 15:00 Uhr unter +43 1 907 60 30 sowie jederzeit über das folgende Kontaktformular erreichbar.


Stammzellentherapie bei Arthrose

Stammzellentherapie bei ArthroseIm Laufe des Lebens nutzen sich die Knorpelschichten der Gelenke ab, dadurch verliert das Gelenk wichtiges Knorpelgewebe, das der Körper selbst nicht ersetzen kann. Die Stammzellen können genau hier agieren und für eine Entlastung des Körpers sorgen.
[ Mehr... ]

Die drei Säulen der Arthrose

Die drei Säulen der ArthroseIm TRINICUM gehen wir auf die drei Säulen der Arthrose-Erkrankung ein und können dadurch das Voranschreiten der Krankheit eindämmen und die Gesundheit wahren. [ Mehr... ]

Die häufigsten Fragen rund ums Thema Arthrose

Die häufigsten Fragen rund ums Thema ArthroseUnsere Arthrose-Experten haben hier die wichtigsten Fragen rund um die Arthrose-Erkrankung beantwortet. [ Mehr... ]

Arthrose-Kurztest für Patienten

Arthrose-Kurztest für PatientenGibt es bei Ihnen ein erhöhtes Risiko für eine Arthrose? [ Mehr... ]
Stammzellentherapie
im Trinicum
Stammzellentherapie
Schnelle Online-Kostenerstattung
Nutzen Sie mir Ihrer Handysignatur oder Bürgerkarte die Online-Services Ihrer Kasse und die Kostenerstattung wird schneller abgewickelt. Klicken Sie dazu auf das Logo:

Sozialversicherung