Was ist Kiefergelenkstherapie?

Die Kiefergelenkstherapie beseitigt Funktionsstörungen und Bewegungseinschränkungen rund um den Mund

In der Kiefergelenkstherapie werden Beschwerden im Bereich des Kau- und Schluckapparates mittels manueller Behandlungstechniken, sowie gezielter aktiver Übungen positiv beeinflusst.
 

Die Kiefergelenkstherapie hilft bei:

 
  • Schmerzen im Kiefer-und Gesichtsbereich
  • Funktionsstörungen bei Mundöffnung und Mundschluss z.B.: Knacken, Knirschen, Reiben                                  

  • traumatischen Verletzungen im Kieferbereich z.B. nach Kieferbruch oder Kieferoperation


Wie sieht der Therapieplan aus?


Das Erstgespräch beinhaltet eine genaue Anamnese, die Befundung und eine Besprechung der therapeutischen Ziele. Danach wird der Therapieplan nach dem jeweiligen Beschwerdebild erstellt. Zumeist kommen dabei manuelle Therapietechniken (außerhalb und innerhalb des Mundraumes) zur Anwendung, sowie aktive Übungen zur Zentrierung des Kiefergelenkes, zur Haltungsoptimierung und zur Entspannung des Kopf- und Nackenbereiches.
 

Mögliche Erfolge


Das Knacken beim Öffnen des Mundes, krampfhaftes Beißen (auch nachts), Knirschen, eine eingeschränkte Fähigkeit zum Öffnen des Mundes, sowie andere Beschwerden wie Tinnitus, Kopf- und Nackenschmerzen können mittels der Kiefergelenkstherapie schonend und effizient therapiert werden.

Unsere Physiotherapeuten
Andreas Mondl Andreas Mondl
Physiotherapeut und Podologe
 
Claudia HoetschClaudia Hötsch
Physiotherapeutin
Cranio-Sacral-Therapeutin
 
Elvira DeimElvira Deim
Physiotherapeutin
Kiefergelenkstherapeutin
 
Sonja PauliSonja Pauli
 Physiotherapeutin
 

Kontakt


Like / Share Tweet Google +1
Über Uns Schwerpunkte © Zentrum für Integrative Medizin
Jetzt anrufen!
Impressum
© Zentrum für INTEGRATIVE MEDIZIN
Schwindgasse 4/3, 1040 Wien, Tel.: +43 (1) 907 60 30, Email: praxisintegrative-medizin.at