Mobil Navi

Warum ist das harmlose Virus so gefährlich?

Warum ist das harmlose Virus so gefährlich?

Viele fragen mich was es mit dem Corona Virus auf sich hat. Hier eine kurze Einschätzung der aktuellen Situation aus medizinischer Sicht.
Kommentar von Dr. Günther Malek

Viele Freunde und Patienten fragen mich in den letzten Tagen: „Was hat es mit dem Corona Virus auf sich?“ 700 Erkrankte in Österreich hören sich nicht so schlimm an. Ja, für 85 % der Menschen ist die Corona Viruserkrankung Covid19 eine harmlose milde Infektion mit Husten und Kopfschmerzen.

Statistisch gesehen erkranken 10% schwerer und zirka 5% aller Erkrankten benötigen eine intensivmedizinische Versorgung mit Beatmung. Das kann auch junge und gesunde Menschen treffen.

Worin besteht nun die große Gefahr?

Das Virus breitet sich schneller als ursprünglich gedacht aus. Alle 2-3 Tage verdoppelt sich die Zahl der Infizierten.  Das klingt bei 100 Erkrankten nicht so schlimm. Bei größeren Zahlen sieht das anders aus: Wenn am Montagmorgen 10.000 Österreicher infiziert sind, sind es Mittwochabend 20.000 und Samstagfrüh 40.000 infizierte. Eine bereits nicht mehr beherrschbare Anzahl.

Erkranken zu viele Menschen zugleich, würde unser Gesundheitssystem überfordert sein und nicht alle schwer Erkrankten könnten eine passende Betreuung bekommen. Das geschieht zurzeit in Italien.

Darum sind die gesetzten Maßnahmen zur Verlangsamung der Ausbreitung absolut sinnvoll: Alle nicht notwendigen Sozialkontakte sollen reduziert werden. Eine Reduktion der Sozialkontakte um 25% kann die Ausbreitung um bis zu 40% eindämmen. Die Maßnahmen greifen allerdings erst 7 - 10 Tage später versetzt.

In Österreich sind zurzeit 700 Menschen sicher an Covid19 erkrankt. Rechnet man eine (vorsichtige) Dunkelziffer von 25 - 50% sind es vermutlich 1000- 1400 erkrankte Menschen. Diese Menschen haben sich bereits 1 bis 2 Wochen vor Ausbruch der Erkrankung angesteckt.  Seither hat sich die Infektion jedoch weiter ausgebreitet und die Zahl der Infizierten hat sich alle 2-3 Tage verdoppelt. Bei 3 bis 4 Verdopplungszyklen müssen wir derzeit von 8.000 bis im schlimmsten Fall 22.400 bereits Infizierten in Österreich ausgehen, die in den kommenden 10 Tagen erkranken werden.

In Österreich verfügen wir über zirka 2.400 Intensivbetten, von denen nach Expertenmeinung etwa 20 % frei sind und weitere 10 % durch diverse Maßnahmen freigemacht werden könnten. Das wären im besten Fall 720 Intensivbetten.
Bei 10.000 Erkrankten würden 5% also 500 Menschen ein Intensivbett benötigen. Wie wir sehen könnten die Grenze bald erreicht sein. Nahezu alle Menschen, die ein Intensivbett bräuchten und nicht bekommen werden an Atemnot sterben. Eine Alptraumvorstellung für uns Ärzte ist in Italien bereits Realität.

Darum sind die von der Regierung gesetzten Maßnahmen absolut sinnvoll. Sollten sie sich im Nachhinein als zu überzogen herausstellen, müssen wir froh sein eine Katastrophe verhindert zu haben.

Wenn nicht stark genug reagiert wird, breitet sich der Virus weiter aus und die dann notwendigen Maßnahmen werden wesentlich härter sein. Unsere Krankenhäuser können nicht mehr alle Menschen adäquat versorgen. Die Sterblichkeit steigt um mindestens das 10 fache von 0, 5 auf 5% und es wird ein vielfaches der heutigen Maßnahmen kosten. 

Daher ist es für uns alle wichtig den Maßnahmen einzuhalten und mitzuhelfen, die weitere Ausbreitung zu Stoppen. Auch wenn das persönliche Risiko derzeit gering scheint, ist das unsere Verantwortung gegenüber der Gesellschaft und unseren Mitmenschen. Ich muss dranbleiben und meiner mitunter sehr hartnäckigen 12-jährigen Tochter immer wieder erklären, warum sie in der schulfreien Zeit keine Freundinnen treffen darf. Denn es könnte uns alle treffen: Wir stehen vor der Intensivstation mit Atemnot und es heißt: "Tut uns leid, wir sind voll." 


 

Corona: Wie geht es weiter?

Corona: Wie geht es weiter?Die TRINICUM Gründer Dr. Günther Malek und Mag. Gerald Böss haben mittels medizinischer Informationen, anhand des aktuellen Verlaufs, sozioökonomischer Einflussfaktoren und direkter Kontakte aus Asien ein Modell zur Zukunftsprognose entwickelt. [ Mehr... ]

#Corona #Prognose #Verlauf #Österreich #Ansteckung #Risiko

Allergie-Vortragsabend ABGESAGT!

Allergie-Vortragsabend ABGESAGT!Aufgrund der momentanen Situation wird der Allergie-Vortragsabend am 19. März 2020 um 18:30 Uhr abgesagt.

[ Mehr... ]

#Vortrag #Event #Allergie #Frühling

Trinicum Training - Tag der offenen Tür am 13.3.2020

Trinicum Training - Tag der offenen Tür am 13.3.2020Testen Sie am 13. März von 9h bis 14h Trinicum Training und machen Sie kostenfrei den Trinicum-Motorik-Test. Wer sich an diesem Tag zu einem sportlichen Neustart und dem Abschluss einer Jahresmitgliedschaft entscheidet, trainiert 2 Monate gratis. [ Mehr... ]

#Event #Vortrag #Gesundheitstraining #MedizinischesTraining

Jetzt Vorsorgen - die Pollensaison ist im Anflug!

Jetzt Vorsorgen - die Pollensaison ist im Anflug!Juckende Augen, eine tränende Nase, aber auch Husten und Niesreiz sind häufige Anzeichen für den Einsatz der diesjährigen Pollensaison. [ Mehr... ]

#Kopfschmerzen #TCM #Akupunktur

Endlich nicht mehr müde und kraftlos!

Endlich nicht mehr müde und kraftlos!Ein starkes Immunsystem durch Laserakupunktur [ Mehr... ]

#Laser #Akupunktur #Immunsystem #Herbst #Winter

Silent Inflammation Patienteninformation

Silent Inflammation PatienteninformationWer den Vortrag am 17. Oktober verpasst hat kann hier alles zum Thema nachlesen. [ Mehr... ]

#Patienteninformation #Schmerz #Entzündung #Gelenke #Rezepte #Ernährung

Silent inflammation - Vortragsabend am 17. Oktober 2019 um 18:30h

Silent inflammation - Vortragsabend am 17. Oktober 2019 um 18:30hVersteckte Entzündung, die wir nicht unmittelbar spüren, ist ein Risiko, das wir nicht ignorieren sollten! [ Mehr... ]

#Entzündung #Schmerzen #Stress #Erschöpfung

Micronährstoffe für heiße Tage

Micronährstoffe für heiße TageSommerfrische für Innen und Außen. Der aktuelle Sommer Blog Teil 2 mit unserer Ernährungsexpertin Mag. Judith Kraus -Bochno
[ Mehr... ]

#Micronährstoffe #Ernährung #Sommer

Rezeptidee zum Mitnehmen

Rezeptidee zum MitnehmenHirsesalat im Glas mit Avocado, Mozzarella und Sommerkräutern!
Sommerfrische Innen und Außen, ein leichter Genuss...
[ Mehr... ]

#TrinicumSommerblog #Ernährung #Rezeptidee

Vortragsabend am 6. Juni um 18:30

Vortragsabend am 6. Juni um 18:30Was hilft bei Arthrose?
Trinicum ExpertInnen informieren Sie bei diesem Vortragsabend über die wirksamsten Arthrose-Therapien und liefern gleichzeitig wichtige Informationen, wie Sie das Voranschreiten Ihrer Arthrose-Erkrankung eindämmen können. [ Mehr... ]

#TrinicumSommerblog #Ernährung #Rezeptidee

Osteoporose? Vortragsabend am 2. Mai um 18:30

Osteoporose? Vortragsabend am 2. Mai um 18:30 Rund 750.000 Österreicher und Österreicherinnen leiden an Osteoporose. Wir vom Trinicum wissen worauf es ankommt und zeigen Ihnen anhand wertvoller Tipps wie Sie das Voranschreiten der Krankheit sowie Ihre Beschwerden minimieren können. [ Mehr... ]

#Osteoporose #Knochengesundheit #Ernährung #Trainingstherapie

Soforthilfe bei Kopfschmerzen

Soforthilfe bei KopfschmerzenTipps von unseren Experten. Probieren Sie es aus: die Stimulation des Akupunkturpunktes „Hegu“, einer der wichtigsten Schmerzpunkte der TCM, führt oftmals zu einer Kopfschmerzlinderung. [ Mehr... ]

#Kopfschmerzen #TCM #Akupunktur

Trini-Training©
Online
Trini-Training Online
» Trini-Blog «
Neues aus Medizin
und Gesundheit