Mobil Navi
Neues aus Medizin und Gesundheit
16.09.2021 08:21

Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) zur Stärkung des Immunsystems

Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) zur Stärkung des Immunsystems

In der Traditionellen Chinesischen Medizin werden durch Akupunkturpunkte Selbstheilungskräfte aktiviert. Wie Sie die Selbstmassage der wichtigsten Akupunkturpunkte für das Immunsystem durchführen, erklärt Jisun Kim, TCM- und Tuina-Therapeutin bei TRINICUM.

Die klassische Akupunktur zählt als Teil der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) zu den ältesten Heilmethoden der Welt. Das Prinzip: Zuvor bestimmte Akupunkturpunkte werden mithilfe von Akupunkturnadeln stimuliert. Dabei wird im gesamten Körper ein Energieausgleich hergestellt und irritierte Muskeln, Gelenke und Bänder werden unmittelbar mit Energie versorgt. Dies aktiviert die Selbstheilungskräfte des Körpers und blockierte Körperfunktionen werden normalisiert. Diese Akupunkturpunkte können über Massage oder Druck stimuliert und angeregt werden, in der TCM wird diese Therapieform „Tuina“ genannt (frei übersetzt: „mit dem Druck der Hand streichen").

Diese eignet sich zur Selbstbehandlung von wiederkehrenden oder rasch auftretenden Beschwerden sowie zur Prävention. Neben den Selbstheilungskräften, die aktiviert werden, haben einige Akupunkturpunkte direkten Einfluss auf das Immunsystem: Zum Beispiel öffnen sie die Nase oder vertreiben Wind-Kälte. 

Wichtige Akupunkturpunkte je nach Beschwerden

Bei Kopfschmerzen:

Bereits im Namen dieses Akupunkturpunkts „fengchi“ (Windteich, Gallenblase 20) ist der Wind („Feng“) verortet. In der TCM steht Wind für die Beschleunigung von Krankheiten durch eindringende Hitze oder Kälte. Über den fengchi-Akupunkturpunkt kann Wind aus dem Kopfbereich vertrieben werden. Daher eignet sich die Stimulation dieses Punkts vor allem bei akuten Kopfschmerzen.

Lage des Akupunkturpunkts: seitlicher Hinterkopf, eine kleine Vertiefung in Höhe des Ohrläppchens.

Fengchi bei Kopfschmerz im TRINICUM
 
Der Akupunkturpunkt „fengfu“ (Palast des Windes, Du 16), wird zur Befreiung von äußeren und inneren Winden eingesetzt und eignet sich daher insbesondere für die Behandlung von Kopfschmerzen.

Lage des Akupunkturpunkts: Mittellinie am Hinterkopf, eine Daumenbreite innerhalb des Haaransatzes, unterhalb der Wölbung des Hinterkopfs.

Fengfu bei Kopfschmerz im TRINICUM

  Kopfschmerzen
→ Mehr erfahren

 

Bei Schulterschmerzen:

Die Stimulation des Akupunkturpunkts „jianjing“ (Brunnen der Schulter, Gallenblase 21) löst den Qi-Fluss und hilft so effektiv gegen Schulterschmerzen.

Lage des Akupunkturpunkts: am höchsten Punkt der Schulter, eine Vertiefung mittig zwischen dem Rabenschnabelfortsatz und dem Dornfortsatz des siebten Halswirbels.

Jianjing bei Schulterschmerzen im TRINICUM

   Schulterschmerzen
→ Mehr erfahren

 

Als Prävention und Hilfe bei akuten Erkältungen:

Der Akupunkturpunkt „lique“ (fehlende Ordnung, Lu 7) wird präventiv als Vorbeugung von Erkrankungen sowie bei akuten Erkältungen zur Befreiung der Nase und Lösung von Schleim stimuliert.

Lage des Akupunkturpunkts: auf der Speiche, zwei Fingerbreit oberhalb der Beugefalte des Handgelenks.

Lique Erkältung im TRINICUM

Bei Erkältungen, grippalen Infekten, Entzündungen, Kopfschmerzen sowie Nackensteife:

Ein echter Tausendsassa ist der Akupunkturpunkt „hegu“ (vereinte Täler, Di 4). Wie der Name schon vermuten lässt, vereint er viele Funktionen und hilft sowohl bei Kopf- oder Zahnschmerzen, Erkältungen, grippalen Infekten, Hals- und Rachenentzündungen, Pathogenen, Nackensteife und Gesichtsneuralgien (starke, intensive Schmerzen im Gesicht- und Kopfbereich). 

Lage des Akupunkturpunkts: zwischen Daumen und Zeigefinger, höchster Punkt des Mittelhandknochens

Hegu im TRINICUM
 
Damit die Selbstmassage der Akupunkturpunkte nachhaltig wirken kann, sollte sie mehrmals wöchentlich durchgeführt werden. Dabei sollte ein bis zwei Minuten mäßiger bis starker Druck auf die fünf Punkte ausgeübt werden. Vor allem in der Erkältungszeit wirkt die regelmäßige Selbstmassage optimal unterstützend für das Immunsystem und kann präventiv gegen häufig auftretende Beschwerden wirken.

Immunbooster-Tee für den Herbst

Auch die Therapie mit Heilkräutern ist ein wichtiger Teil der Traditionellen Chinesischen Medizin. Um sich selbst und dem Körper etwas Gutes zu tun, hat TCM-Kräuterspezialistin Dr. Jisun Kim einen wahren Immunbooster-Tee zusammengestellt.

Der Immunbooster-Tee unterstützt das Immunsystem nicht nur in der kalten Jahreszeit, sondern kann ganzjährig getrunken werden.

Zutaten für 30 g Tee

  • 15 g Cistrose
  • 7 g Echinacea
  • 4 g Ingwer
  • 2 g Thymian
  • 2 g Ginseng

Weitere Infos zu den Inhaltsstoffen

Ginseng 

Die Ginsengwurzel stärkt unser Immunsystem, indem sie die Produktion von Antikörpern anregt und Erkältungen vorbeugt. Die Aktivität verschiedener Immunzellen wird erhöht – besonders die der sogenannten „Killerzellen“. In Asien und Europa gilt die Ginsengwurzel als ein effektives, natürliches Heilmittel gegen unterschiedliche Beschwerden. Ihre Inhaltsstoffe wirken auch gegen Müdigkeit und Erschöpfung.

Cistrose

Cistrose wirkt gegen Pilze, Bakterien sowie Viren und lindert Beschwerden der oberen und unteren Atemwege. Besonders wirksam ist sie – auch vorbeugend – gegen Grippe und Erkältungsbeschwerden, wirkt aber auch gegen Hautprobleme. 

Thymian

Thymian ist eine wichtige Heilpflanze bei Erkältungen und Atemwegserkrankungen. Durch das enthaltene ätherische Öl Thymol wirkt er antiseptisch. Thymian stimuliert und stärkt außerdem die körpereigenen Abwehrkräfte und die Verdauung.

Echinacea

Echinaceo, Auch Sonnenhut genannt, hat ebenfalls eine entzündungshemmende Wirkung und stärkt das Immunsystem.

Ingwer

Ingwer regt den Stoffwechsel und somit auch die Verdauung, Fettverbrennung  und Durchblutung an. Er hat außerdem eine stimulierende Wirkung auf das Immunsystem.

Tuina und TCM Therapeutin Dr. Jisun Kim

Dr. Jisun Kim von TRINICUMDr. Jisun Kim ist TCM Therapeutin mit den Schwerpunkten TCM-Kräuterforschung und Manuelle Therapie. Als akademisch ausgebildete TCM Therapeutin verfügt sie über langjährige Erfahrung in Traditionellen Chinesischen Körpertherapien und deren Anwendungsbereichen. Die chinesische Tuina Therapie gilt als eine der wirksamsten manuellen Körpertherapieformen und hilft besonders bei Kopfschmerzen und vielen anderen chronischen Erkrankungen.

Als TCM Therapeutin betreut sie ihre PatientInnen im Rahmen eines individuellen und ganzheitlichen Ansatzes, um ein entstandenes Kräfteungleichgewicht wieder zu harmonisieren und diese wiedererlangte Harmonie zu stabilisieren.

TCM
→ Mehr erfahren
 

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns unter: +43 1 907 60 30

#Immunsystem #Erkältung #Akupunktur #Kopfschmerz #Schulterschmerz #Tuina #TCM #Kräutertherapie


29.11.2021 08:00

Einschlaftipps: Was tun, wenn man nicht schlafen kann?

Einschlaftipps: Was tun, wenn man nicht schlafen kann?Besser und schneller einschlafen, das gelingt nicht jedem per Knopfdruck. Was auch immer Sie am Schlafen hindert, wenige Vorgehensweisen helfen den persönlichen Zubettgeh-Rhythmus zu finden und Schlafprobleme zu mindern. Dr. Isabel Hoffmann-Wissenwasser, Neurologin im TRINICUM, erklärt in diesem Blog-Beitrag, was den Schlaf beeinflusst und wie Sie schneller einschlafen können. [ Mehr... ]

#einschlafen #Schlafprobleme #Nikotin #Tee #Kaffee #Ernährung #Mittagsschlaf #blauesLicht #Schlafstörung


17.11.2021 15:00

Den Covid-19-Alltag meistern

Den Covid-19-Alltag meisternSeit Ausbruch der Corona-Pandemie haben die Herausforderungen des Alltags stark zugenommen. Angst, Stress und Erschöpfung machen sich breit. Manuela Hos, klinische Psychologin im TRINICUM, zeigt Wege auf, wie man den Fokus auf Corona abschwächen kann und sich auf andere Interessen zurückbesinnt. [ Mehr... ]

#Angst #Psychohygiene #Corona-Pandemie #Covid-19 #SARS-CoV2 #Haltung #PowerPosing #Schlafstörung #Konzentrationsverlust


08.11.2021 16:09

Vom Gehen zum Laufen

Vom Gehen zum Laufen Körperliches Wohlbefinden lässt sich mit Ausdauersport und Muskeltraining steigern. Jedoch fällt der Einsteig oftmals schwer. Dr. Anton Wukovits erklärt, wie er übers Gehen gelingen kann. [ Mehr... ]

#Laufen #Gehen #Gelenke #Muskulatur #Ausdauersport #Kraft


28.10.2021 10:13

Minuten retten Leben: Früherkennung und Prävention bei Schlaganfällen

Minuten retten Leben: Früherkennung und Prävention bei Schlaganfällen Der Welt-Schlaganfall-Tag 2021 steht unter dem Motto "precioustime". Je schneller die Symptome erkannt werden, desto schneller kann man reagieren und vor unwiderruflichen neurologischen Schäden schützen. Dr. Isabel Hofmann-Wissenwasser im TRINICUM erläutert die Dringlichkeit der Prävention. [ Mehr... ]

#Schlaganfall #precioustime #Schlaganfalltag #Prävention #Früherkennung #Lähmung #Sprachstörung #Koordinationsstörung #Vorsorgeuntersuchung


27.09.2021 15:04

Geheimtipp bei Entzündungen: Die Heißwasser-Trinkkur

Geheimtipp bei Entzündungen: Die Heißwasser-TrinkkurEntzündungen, auch Inflammationen genannt, zählen zu den modernen Zivilisationskrankheiten. Da sie sich häufig erst im fortgeschrittenen Stadium bemerkbar machen, bleiben sie zunächst unentdeckt und führen so zu Beschwerden und Erkrankungen. Die TRINICUM Ernährungswissenschaftlerin Mag. Judith Kraus-Bochno verrät Ihnen in diesem Blog-Beitrag, wie Sie Entzündungen vorbeugen und Ihr Immunsystem stärken können — mit der Heißwasser-Trinkkur. [ Mehr... ]

#Entzündungen #Ernährungbeientzündungen #Arthritis #Gesunddurchessen #Gesundbleiben #Ernährungsexpertin #Kraus-Bochno


11.10.2021 07:00

​Gesundheit geht durch den Magen: Ernährung bei Entzündungen

​Gesundheit geht durch den Magen: Ernährung bei EntzündungenArthritis, Osteoporose, Multiple Sklerose, Diabetes, Bluthochdruck, Alzheimer uvm. stehen in Verbindung mit übermäßigen Entzündungsreaktionen im Körper. Wie Sie sich im wahrsten Sinne des Wortes gesund essen und Entzündungen minimieren können, erfahren Sie in diesem Blog-Beitrag von Ernährungswissenschaftlerin und MikronährstoffCoach Mag. Judith Kraus-Bochno. [ Mehr... ]

#Entzündungen #Ernährungbeientzündungen #Arthritis #Gesunddurchessen #Gesundbleiben #Ernährungsexpertin #Kraus-Bochno


05.10.2021 07:00

​Segmenttherapie bei Long Covid

​Segmenttherapie bei Long CovidSpät- und Langzeitfolgen einer COVID-19-Erkrankung, auch als Post oder Long Covid bekannt, werden im TRINICUM im Rahmen der Long Covid Rehabilitation behandelt. Dabei wird neben internistischen Untersuchungen und dem medizinischen Gesundheitstraining auch die Segmenttherapie eingesetzt. Gerlinde Seidler, Medizinische Masseurin und Heilmasseurin sowie Leiterin der Körpertherapie im TRINICUM, erklärt in diesem Blog-Beitrag die Wirkung und Kraft der Segmenttherapie. [ Mehr... ]

#Longcovid #Langzeitcovid #Postcovid #Corona #Gesundheit #Reha #Segmenttherapie


29.09.2021 16:00

Wie trainiere ich richtig? Dank Spiroergometrie vom Anfänger zum Marathon

Wie trainiere ich richtig? Dank Spiroergometrie vom Anfänger zum MarathonBei vielen SportanfängerInnen, HobbysportlerInnen und SpitzensportlerInnen sind Laufen und Radfahren willkommene Ausdauersportarten. Häufig wird dabei auf derselben Strecke in gleichbleibender Geschwindigkeit trainiert, der Trainingsfortschritt bleibt dadurch klein bzw. aus. Wie Sie optimal trainieren können, um Ihren Trainingsfortschritt sichtbar zu machen und wie Ihnen die Spiroergometrie dabei helfen kann, erfahren Sie in diesem Blog-Beitrag von Nadine Dorner, Sportwissenschaftlerin und Trainingstherapeutin im TRINICUM. [ Mehr... ]

#Longcovid #Langzeitcovid #Postcovid #Corona #Gesundheit #Reha #Segmenttherapie


15.09.2021 13:55

Mit Bewegung zu einem stärkeren Immunsystem

Mit Bewegung zu einem stärkeren ImmunsystemWie Sie ganz einfach Bewegung in Ihren Alltag integrieren können und warum diese so wichtig für das Immunsystem ist, verrät Ihnen Nadine Dorner, Sportwissenschaftlerin und Trainingstherapeutin im TRINICUM. [ Mehr... ]

#Immunsystem #Trainingstherapie #Herbst #Bewegung


15.09.2021 15:26

Psychoneuroimmunologie – Wie die Psyche auf das Immunsystem wirkt

Psychoneuroimmunologie – Wie die Psyche auf das Immunsystem wirktDie WHO warnt: Stress ist eine der größten Gesundheitsgefahren des 21. Jahrhunderts. Unter anderem sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Burnout und chronische Schmerzen auf erhöhten und chronischen Stress zurückzuführen. Wie genau sich Stress auf das Immunsystem auswirkt und wie diese Erkenntnisse der Gesundheit zugutekommen, weiß Manuela Hos, Klinische Psychologin mit dem Schwerpunkt Psychoneuroimmunologie bei TRINICUM. [ Mehr... ]

#Immunsystem #Atmung #Stress #Entspannung #Psychologie