Soforthilfe bei Kopfschmerzen:

Tipps von unseren Experten

Hegu-Akupressur lindert Schmerzen und fördert den Qi-Fluss


hegu-akupressur_600x380 Probieren Sie es aus: die Stimulation des Akupunkturpunktes „Hegu“, einer der wichtigsten Schmerzpunkte der TCM, führt oftmals zu einer Kopfschmerzlinderung.

Wir zeigen Ihnen, wie es geht: Legen Sie den Zeigefinger der linken Hand ganz dicht an den Daumen. Am Ende der Falte zwischen beiden Fingern ergibt sich eine Erhöhung des Muskels.

Die höchste Stelle auf diesem Muskel ist der Punkt Hegu. Drücken Sie nun mit dem Daumen der rechten Hand fest auf diesen Bereich, bis Sie ein deutlich schmerzendes Gefühl verspüren. Die übrigen Finger der rechten  Hand unterstützen den Daumendruck von unten. Wiederholen Sie den Druck zweimal jeweils 7 bis 10 Sekunden lang.


Melisse und Winterlinde wirken beruhigend, entspannend und fördern die Konzentrationsfähigkeit  


Eine 1:1 – Kräutermischung beider Pflanzen, die dreimal täglich als Aufgussgetränk – 1 Teelöffel pro Tasse – eingenommen wird, reicht aus, um stress- und wetterbedingten Kopfschmerzen vorzubeugen oder Schmerzen zu reduzieren.

Ausreichend Flüssigkeitszufuhr mindert die Anfallshäufigkeit der Kopfschmerzepisoden


Auch in der kälteren Jahreszeit braucht Ihr Körper ausreichend Flüssigkeitszufuhr um leistungsfähig und gesund zu bleiben. Die richtige Trinkmenge verringert nachweislich das Risiko für Kopfschmerzen. Wir empfehlen deshalb besonders Kopfschmerzgeplagten eine Wasserzufuhr von 1,5 bis 2 Liter pro Tag.
Über Uns Schwerpunkte © Zentrum für Integrative Medizin
Jetzt anrufen!
Impressum
© Zentrum für INTEGRATIVE MEDIZIN
Schwindgasse 4/3, 1040 Wien, Tel.: +43 (1) 907 60 30, Email: praxisintegrative-medizin.at