Mobil Navi
Neues aus Medizin und Gesundheit
11.05.2021 22:31

Long Covid: Warum wir jetzt handeln müssen

Long Covid: Warum wir jetzt handeln müssen

Immer mehr Personen klagen nach einer überstandenen Corona-Infektion über Langzeitsymptome, die unter dem Namen Long Covid summiert werden. Was Sie dagegen tun können und warum wir jetzt für unsere Gesundheit handeln müssen, erfahren Sie in diesem Blog-Beitrag.

Als Long Covid, oder auch als Post-Covid oder Long Covid-Syndrom bekannt, werden mögliche Langzeitfolgen einer vergangenen Corona-Erkrankung bezeichnet.

Diese können nach einer überstandenen Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus auftreten. Das Auftreten von Long Covid steht dabei nicht ausschließlich im Zusammenhang mit einem schweren Infektionsverlauf, sondern kann auch nach einer milden Corona-Erkrankung auftreten.

Aktuell gehen ExpertInnen davon aus, dass beinahe zehn Prozent aller an Covid-19-Erkrankten an Langzeitfolgen der Infektion leiden.

Woran erkenne ich Long Covid?

Bei einer überstandenen Covid-19-Erkrankung kann es anschließend oder einige Wochen später zu Folgebeschwerden kommen. Das Long-Covid-Syndrom zählt rund dreihundert unterschiedliche Symptome, diese können stark variieren und äußern sich von Person zu Person unterschiedlich. Häufig treten dabei Lungenschäden in Zusammenhang mit Atemproblemen sowie anhaltende Müdigkeit, Schlappheit, Gelenkschmerzen und Durchblutungsstörungen auf. Ebenso können Schäden der inneren Organe sowie ein Verlust des Geruchs- und Geschmacksinns vorliegen.

Wie erkenne ich Lungenschäden nach einer Corona-Infektion?

Symptome von Long Covid treten vor allem in Kombination mit der Lungenfunktion auf. Nach einer Corona-Infektion und der damit einhergehenden Lungenentzündung kann es zu einem lokalen Narbengewebe, einer sogenannten Lungenfibrose kommen. Diese erschwert die Sauerstoffaufnahme, wodurch die Zellen mit weniger Sauerstoff versorgt werden. Durch die verringerte Sauerstoffaufnahme verfügt der Körper über weniger Energie und ein Gefühl der Schlappheit, Müdigkeit und Energielosigkeit tritt auf.

Die verminderte Sauerstoffaufnahme wird dabei selbst kaum wahrgenommen, häufig kann diese nur von FachexpertInnen diagnostiziert werden. Die Betroffenen von Long Covid verspüren dahingegen Kraftlosigkeit, Abgeschlagenheit sowie einen Leistungsabfall. Damit einhergehen können ebenso Herz-Kreislauf-Beschwerden, Schlaflosigkeit sowie Gedächtnisprobleme.

Organschäden aufgrund von Covid-19?

Die Beschwerden von Long Covid und deren Zusammenhang mit einer überstandenen Corona-Erkrankung konnten bislang medizinisch noch nicht vollständig festgestellt werden. Bekannt ist aber, dass das Corona-Virus eine Zellschädigung hervorrufen kann, am häufigsten ist davon die Lunge betroffen.

Es wird vermutet, dass eine Überaktivierung des Entzündungs- und Gerinnungssystems ebenso auf eine Corona-Erkrankung folgen kann. Dadurch können Schäden an den inneren Organen wie Lunge, Niere, Herz, aber auch im Nervensystem entstehen. Eine mögliche Organschädigung kann jedoch nur von FachärztInnen der Inneren Medizin festgestellt werden.

Long Covid ein Leben lang?

Derzeit fürchten viele PatientInnen von ihren Long Covid-Symptomen ein Leben lang begleitet zu werden. Die auftretenden Symptome und Beschwerden variieren in ihrer Intensität stark. Während einige PatientInnen kaum Symptome und Beschwerden wahrnehmen, verspüren andere sehr starke Folgen ihrer Corona-Infektion. Einfache Alltagsbetätigungen wie etwa Einkaufen, Treppensteigen oder konzentriertes Arbeiten werden dadurch schier unmöglich. Es folgen starke Einschränkungen im Alltag und damit einhergehend häufig die Arbeitsunfähigkeit.

Bei einem unerkannten Long Covid, das nicht behandelt wird, könnten Spätfolgen bestehen bleiben. Daher ist eine schnelle Behandlung sowie ein individueller Rehabilitationsplan in solchen Fällen essenziell. Hierfür bedarf es ExpertInnen unterschiedlicher Sparten, die gemeinsam mit TherapeutInnen an einem multimodalen Behandlungsplan arbeiten.

Wir gegen Long Covid

Im TRINICUM arbeitet das gesamte Team, von FachärztInnen der Inneren Medizin, über PhysiotherapeutInnen bis hin zu TrainingstherapeutInnen, an der Diagnose sowie der Behandlung von Long Covid. Die Grundlage des Long Covid-Behandlungsplans bildet eine ausführliche Anamnese samt Untersuchungen durch AllgemeinmedizinierInnen, InternistInnen sowie Physio- und TrainingstherapeutInnen. Ebenso werden Belastungstests sowie ein Lungenfunktionstest und eine Vollblutanalyse erhoben. Weitere Untersuchungen, wie etwa neurologische, werden individuell nach den jeweiligen Symptomen hinzugezogen. Im TRINICUM haben Sie dabei die Möglichkeit sämtliche FachexpertInnen zu konsultieren.

Post Covid Check
→ Mehr erfahren
 
 

Mit einer individuellen Therapie arbeiten wir gemeinsam an Ihrer Rehabiltation:

  • Muskeltraining für den Muskelaufbau
  • Ausdauertraining für das Herz-Kreislauf-System
  • Atemphysiotherapie für die Verbesserung der Lungenfunktion
  • Orthomolekulare Therapie für die Aktivierung der körpereigenen Abwehr- und Schutzmechanismen
  • Lasertherapie und Akupunktur wirken regenerativ und antientzündlich
  • Körpertherapie wie Segmentmassage oder Muskelrelaxion zur Entspannung und Erholung der Organe

Das Trinicum Reha-Team tauscht sich regelmäßig über die Entwicklung ihrer Patientinnen aus und bietet ihnen somit einen immer optimal abgestimmten und auf Ihre Fortschritte und Bedürfnisse angepassten Behandlungsplan.

Wir betreuen und organisieren Ihren gesamten ambulanten Reha-Ablauf um Ihnen eine nahtlose Eingliederung in Ihr Alltags- oder Berufsleben zu ermöglichen. Sämtliche Therapien werden durch Ihren Trinicum Reha-Arzt bzw. Ihre Trinicum Reha-Ärztin kontinuierlich begleitet, um Ihren Genesungsfortschritt optimal zu betreuen.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns unter: 01/907 60 30.

#LongCovid #Corona #Nachsorge #Gesundheit #Reha


01.06.2021 15:22

Fit bleiben im Home Office: 16 Minuten am Tag reichen

Fit bleiben im Home Office: 16 Minuten am Tag reichenBeschwerden wie Verspannungen, Muskelabbau und Gelenkprobleme haben sich während der Pandemie verdoppelt — wie Sie mir nur sechzehn Minuten Bewegung am Tag diesen Beschwerden entgegenwirken können, erfahren Sie in diesem Blog-Beitrag unserer Trainingstherapeutin und Sportwissenschaftlerin Nadine Dorner. [ Mehr... ]

#fit #gesund #homeoffice #bewegung #gesunddurchbewegung #sport #trainingstherapie


07.06.2021 09:13

So gestalten Sie Ihr gesundes Home Office

So gestalten Sie Ihr gesundes Home OfficeDas Home Office ist gekommen, um zu bleiben: Vier von zehn ÖsterreicherInnen arbeiten derzeit von Zuhause — Tendenz steigend. Dabei können Bewegungsmangel durch fehlende Arbeitswege, falsche Büroausstattung und langes, falsches Sitzen zu Muskelabbau, Stoffwechselproblemen, Verspannungen und weiteren Gesundheitsschäden führen. [ Mehr... ]

#fit #gesund #homeoffice #bewegung #gesunddurchbewegung #sport #trainingstherapie


04.05.2021 14:51

Beckenbodentherapie bei gynäkologischen und urologischen Beschwerden

Beckenbodentherapie bei gynäkologischen und urologischen BeschwerdenPhysiotherapie kann bei verschiedenen gynäkologischen und urologischen Problemen helfen. Da PatientInnen häufig unsicher oder überrascht darüber sind, wie Physiotherapie im Bereich des Beckenbodens abläuft, haben die TRINICUM Beckenbodentherapeutinnen Sonja Pauli und Sylvette Schreiber hier die wichtigsten Fragen und Antworten für Sie in diesem Blog-Artikel zusammengefasst. [ Mehr... ]

#fit #gesund #homeoffice #bewegung #gesunddurchbewegung #sport #trainingstherapie


15.03.2021 10:40

Vitamin C gegen Allergien

Vitamin C gegen AllergienMit Allergien geht häufig ein Nährstoffmangel wie etwa ein Vitamin C-Mangel einher. Warum das so ist und was Sie dagegen tun können, erfahren Sie in diesem Blog-Beitrag. [ Mehr... ]

#Nährstoffe #gesund #VitaminC #Immunsystem #Allergie #Allergien #Allergiefrei #Allergietipps


04.02.2021 08:00

​Die Allergievorsorge beginnt jetzt!

​Die Allergievorsorge beginnt jetzt!Bald ist es wieder soweit: juckende Augen, tränende Nasen, Husten und Niesreiz, die ersten Anzeichen für den Einsatz der diesjährigen Pollensaison. Damit Sie dieses Jahr möglichst unbeschwert durch die Pollensaison kommen, sollten Sie bereits jetzt mit Ihrer individuellen Vorsorge beginnen. [ Mehr... ]

#trinicum #akupunktur #akupunkturhilft #allergie #allergien #allergiefrei #ernährung #ernährungbeiallergie #allergietipps


25.04.2020 10:23

Welche Therapien stärken das Immunsystem?

Welche Therapien stärken das Immunsystem?Dr. Johannes Hickelsberger Spezialist für Mikroimmuntherapie, Arzt für Allgemeinmedizin, Akupunktur und TCM geht der aktuell häufig gestellten Frage nach, welche Therapien die körpereigenen Abwehrmechanismen stärken, um einer Ansteckung vorzubeugen.
[ Mehr... ]

#Immunsystem #Mikroimmuntherapie #Vorsorge #Akupunktur #Tipps